Sie sind hier:

Besonderes auf den Cayman Inseln

Was macht die Cayman Inseln so besonders?

Mitten in der Karibik gelegen, südlich von Kuba und westlich von Jamaika, befinden sich die Cayman Inseln. Sie setzen sich aus drei Inseln zusammen: Grand Cayman, Little Cayman und Cayman Brac und sind eigentlich die Gipfel einer unter dem Meeresspiegel gelegenen Gebirgskette. Diese Inselkette steht auch für das typische karibische Flair. Es herrscht ein warmes und tropisches Klima Wunderschöne Strände und freundliche Einwohner gehören ebenso zu dem Bild, wie die extrem abwechslungsreiche Meeresflora und -fauna, die jedes Urlauberherz höher schlagen lassen. Das sind Ferien in einem Naturparadies.
Dabei wurde aber nicht wie auf einigen anderen Karibikinseln der Fehler gemacht, die einzigartige Natur durch touristische Hotelkomplexe zu zerstören. Die meist sehr geschmackvollen Hotelbauten unterliegen strengen Kontrollen, damit die Cayman Inseln auch weiterhin für ihre unberührte Natur bekannt sind. Urlaub auf den Cayman Inseln, dass bedeutet Eintauchen in eine faszinierende Welt aus Korallenriffen, Naturreservaten und aus kleinen, lebendigen Städten.

Cayman Inseln Besonderes

Krokodil in der Karibik

Bewohner der Karibik

Von diesen Tieren haben die Cayman Inseln ihren Namen

Amerikanische und englische Verhaltensweisen haben die einheimischen Traditionen beeinflusst. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Einige Familiennamen sind so häufig, dass man bei der Vorstellung oft Vornamen benutzt, z.B. Mr. Tom oder Mr. Jim.
Blumen sind gern gesehene Geschenke als Mitbringsel bei der Ankunft oder als Aufmerksamkeit, wenn man zum Essen eingeladen ist. In vielen Familien wird kein Alkohol getrunken, man sollte daher keine Spirituosen als Geschenke überreichen.

George Town ist die lebhafte Hauptstadt der Cayman Inseln und lädt mit ihren kleinen Läden die zum Bummeln ein. Die ruhigen Gassen und Straßen lassen Sie einem bei einem ausgedehnten Spaziergang schnell die Zeit vergessen. Mit seinen Geschäften und den Duty-free-Shops ist George Town nicht nur für Urlauber eines der beliebtesten karibischen Einkaufszentren.
Die Nachtklubs auf Grand Cayman bieten Unterhaltungsprogramme mit internationalen Künstlern und Diskoabenden. Am Wochenende finden in den Hotels auf Cayman Brac Tanzveranstaltungen statt. Es gibt zwei Theater und zwei Freilichtbühnen. In einigen Hotels werden Filme gezeigt.
Neueste Touristenattraktion ist der über 20 ha große Queen Elizabeth II. Botanic Garden, der ausschließlich der artenreichen einheimischen Flora gewidmet ist.

Seven Mile Beach ist das größte Urlaubsgebiet und liegt direkt am Meer.
Gerade für Taucher öffnet sich hier ein Tor in eine unglaubliche Unterwasserwelt. Korallenriffe und eine beeindruckende Vielfalt an Fischen in allen erdenklichen Farben und Formen werden Ihnen die Reise in die Tiefen des Meeres unvergesslich machen. Nicht umsonst sind die Cayman Inseln eines der beliebtesten Tauchgebiete der Welt.
Auch für kleine und große Abenteurer ist einiges geboten. So kann man auf Cayman Brac, der zweitgrößten Insel, die Wracks von versunkenen Schiffen, die vor langer Zeit an den steilen Klippen zerschellten und seitdem auf dem Grund des azurblauen Meeres liegen, erforschen.
Aber auch über Wasser haben die drei Caymans einiges zu bieten. Eine landschaftliche Vielfalt, wie sie ihresgleichen in der Karibischen See sucht. Schroffe Steilküsten wechseln sich ab mit weiten Sandstränden und so steht auch einem erholsamen Tag am Strand nicht im Wege.

Die Cayman Inseln sind ein Paradies für Sportfischer, die sich hier aus aller Welt einfinden. Zahlreiche große Fische wie Fächerfische, Thunfische, Schwertfische und Wahoos durchqueren auf ihren jährlichen Wanderungen die Gewässer rund um die Cayman Inseln. Der große Fischreichtum und das günstige Klima ermöglichen ganzjährigen Fischfang. Die besten Fischgründe liegen zwischen der Westküste von Grand Cayman und den ca. 11 km vor der Küste gelegenen Bänken.

Die Cayman Inseln können mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna beeindrucken und ziehen jährlich Naturhungrige aus aller Welt an.
Ganz in der Nähe von Seven Mile Beach liegt die Cayman Turtel Farm. Hier werden jährlich tausende von Meeresschildkröten in die freie Natur ausgesetzt, um den stark gesunken Bestand dieser faszinierenden Tiere aufzufüllen.
Bodden Town in der Nähe der Hauptstadt George Town gelegen, wird auch die chinesische Mauer der Karibik genannt. Ursprünglich wurde es zum Schutz gegen Piraten gebaut und ist jetzt ein Magnet für viele Urlauber.

Cayman Brac auf den Cayman Inseln

Auf keinen Fall sollten Sie das Vogelreservat auf Cayman Brac verpassen, das mit einer unglaublichen Artenvielfalt beeindrucken kann. Benannt wurde die Insel Cayman Brac übrigens nach einer riesigen Klippe, die mitten aus dem Meer ragt und jedem Reisenden und Naturliebhaber als imposantes Bild in Erinnerung bleiben wird. Cayman Brac war auch aufgrund seiner Natur- und Artenvielfalt und dem beeindruckenden Landschaftsbild das Vorbild für R.L. Stevensons Kinderbuch die Schatzinsel.